Inspirationsquellen: Im Alltag Inspiration finden Teil 1

Inspirationsquellen inspiration finden

Inspirationsquellen und Inspiration finden hilft, wenn du mal wieder in einer Schreibblockade gefangen bist. Fehlen die Ideen, fühlen wir uns unkreativ und unproduktiv. Inspirationsquellen und Inspiration finden ist jedoch gar nicht schwer und kann von JEDEM Menschen gelernt werden, auch wenn du dich für unkreativ hältst. Inspiration steckt nämlich überall und kostet dich keinen Cent. Und je öfter du die Augen aufmachst, um Inspiration finden zu können, desto mehr Inspirationsquellen entdeckst du, ganz von allein, jeden Tag.
Ich verspreche dir, bald hast du einen Notizblock oder mehrere Handymemos voller Ideen und Inspiration! 🙂

10 Inspirationsquellen für Autoren – und alle anderen!

inspirationsquellen inspiration finden

In diesem Blogpost geht es mit den ersten 10 Inspirationsquellen los, mit denen du ganz einfach Inspiration finden kannst:

  1. Neue Eindrücke & Details
  2. Musik & Kunst
  3. Historische Ereignisse & Andere Kulturen
  4. Viel Lesen & Hinterfragen
  5. Träumen & Gedanken
  6. ???
  7. ???
  8. ???
  9. ???
  10. ???

1 Neue Eindrücke und Details

wie schreibt man ein buch

Im Grunde ist diese Inspirationsquellen die Quintessenz aller anderen Punkte, wie du Inspiration finden kannst. Öffne deine Augen für neue Eindrücke und besonders deren Details, die du momentan vielleicht einfach nur wahrnimmst und wieder vergisst. Museen, Ausstellungen, die Natur, Bücher, Vorlesungen, Reisen, eigentlich in all dem was du erlebst und erfährst lauert Inspiration auf dich.
Sieh eine langweilige Vorlesung nicht als nervige Pflicht, sondern ziehe aus jedem noch so kleinen Detail Ideen! Ich saß schon in mehreren Seminaren, die oberflächlich betrachtet total öde waren und in dem jede Woche weniger Studenten saßen. Und ich habe es GELIEBT, weil ich neue Begriffe, Konzepte und Ideen kennengelernt habe. Beim mitschreiben notiere ich mir immer am Rand die Dinge, die ich für meine Geschichten nutzen will.

2 Musik & Kunst

Inspirationsquellen Inspiration finden

Musik hört fast jeder beim Schreiben, da sie eine bestimmte Stimmung erzeugt. Je nach Genre oder Geschehen nutze ich verschiedene Musikrichtungen, um mich beim Schreiben inspirieren zu lassen. Musik kann aber noch mehr! Hör Lieder einfach mal nicht nur nebenbei, sondern ganz intensiv. Beschäftige dich mit den Hintergründen eines Songs, denn grade da liegt oft viel Inspiration versteckt. Vielleicht findest du auch eine Liedzeile, die für dich eine deiner Inspirationsquellen werden kann?
Genauso kannst du Kunst nutzen, um neue Ideen zu triggern und Inspiration finden zu können. Museen sind eine gute Anlaufstelle, aber auch Graffitis, Kritzeleien auf Schul- und Unitischen und Webseiten wie Deviantart oder Pinterest.
Wichtig ist auch hier, dass du nicht bei dem bleibst, was du magst oder wo du dich wohl fühlst. Schau dir unbekanntes an, hör Musik, die dir vielleicht gar nicht gefällt, weil du genau dann ganz neue Eindrücke findest.

3 Historische Ereignisse & Andere Kulturen

Inspirationsquellen Inspiration finden

Eine meiner liebsten Inspirationsquellen sind Geschichte und Kulturen. Historische Romane kennst du bestimmt, denn die Vergangenheit bietet unfassbar vielseitiges Material. Doch du musst nicht in diesem Genre schreiben, um in Vergangen Inspiration finden zu können. Vielleicht inspiriert dich die Geschichte einer bestimmten historischen Persönlichkeit zu deinem nächsten Protagonisten – oder zum Antagonisten?
Auch andere Kulturen bieten tollen Stoff, der wie gemacht ist als Inspirationsquelle. Anstatt eine komplette Kultur zu übernehmen, fokussiert dich lieber auf kleine Details einer Kultur. Ein Ritual, Göttermythologien, Bauwerke, unbedeutende Aspekte aus dem Alltag oder ähnliches können ein toller Ausgangspunkt für Geschichten sein.
Am liebsten stöbere ich einfach auf Wikipedia. Grade durch die Hyperlinks auf andere, speziellere Wikipedia-Einträge stößt man auf Informationen, die Gold wert sind!

4 Viel Lesen & Hinterfragen

Dein Buch Schreiben deinbuchschreiben deinbuchschreiben.de

So wie ein Koch immer wieder Gerichte probieren muss, um selber zu kochen, musst du viel lesen, um deine eigenen Geschichten zu schreiben. Dabei kannst du in anderen Geschichten auch Inspiration finden, zum Beispiel indem du dir überlegst, was eine Szene oder die gesamte Geschichte NOCH besser machen würde. Vielleicht hast du sogar selbst mit Fanfictions angefangen zu schreiben, weil du genau solche Gedanken hattest!
Natürlich darfst du dich nur inspirieren lassen, statt etwas zu klauen. Aber vielleicht gefällt dir die Atmosphäre in einer bestimmten Szene oder du bist der Meinung, aus dem Konflikt eines Charakters könnte man noch viel mehr machen, dann nimm das ruhig als Ausgangspunkt für eine ganz andere, neue Geschichte in einem komplett anderen Setting, mit anderen Charakteren und Hintergründen.

5 Träume & Gedanken

Inspirationsquellen Inspiration finden

Vielen Autoren kommen die besten Ideen im Schlaf. Deine Träume sind pure Inspiration, denn dort können deine Gedanken sich total frei entfalten. Falls du nicht träumst oder dich nicht an deine Träume erinnerst, kannst du auch einfach den dämmrigen Halbschlafzustand nutzen, um dir Geschichten oder Szenen auszudenken. Wenn du deine Gedanken frei schweifen lassen kannst, kommen automatisch neue Idee. Überleg dir dann zum Beispiel eine Traumwelt, in der du gerne leben würdest.
Mein aller, aller wichtigster Tipp ist: Leg dir ein Notizheft neben dein Bett oder den Handy griffbereit auf den Nachttisch. So kannst du jeden Idee, jeden Gedanken notieren – und das solltest du auch wirklich tun! Denn auch wenn du denkst, du kannst dir die Idee merken – 90% wirst du wieder vergessen. Für mich ist es mittlerweile schon so normal, dass ich fast jede Nacht aus einem Traum aufschrecke, alles halbwegs leserlich notiere und mich dann wieder hinlege. 😀

Noch mehr Inspiration Finden

Freu dich auf den zweiten Teil meines Inspirationspost, denn dort zeige ich dir noch 5 weitere Inspirationsquellen, die du ganz einfach nutzen kannst!
Falls du Bescheid bekommen willst, sobald es soweit ist, melde dich gern rechts in der Seitenleiste für meinen kostenlosen Newsletter an. Dort bekommst du auch regelmäßig weitere Tipps rund um’s Schreiben.
Ich freu mich auf dich! 🙂

Merken


Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0140111/deinbuchschreiben.de/wp-content/themes/ionMag/includes/wp_booster/td_block.php on line 1008

1 KOMMENTAR

  1. […] Geschichten Ideen finden fällt nicht jedem leicht, doch mit Kreativitätstechniken kannst du diesen ersten Schritt spannend, inspirierend und sogar witzig gestalten. Mangelt es dir an Ideen, liefe ich dir hiermit genau 3.200.000 Geschichten Ideen. Richtig gehört, über 3 Millionen Ideen, mit nur einer Kreativitätstechnik. Übrigens: Inspiration für bestehende Ideen findest du in diesem Blogpost über Inspirationsquellen. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*