Kreativitätstechniken: Geschichten Ideen finden mit der Würfeltechnik

Kreativitätstechniken: Geschichten Ideen finden mit der Würfeltechnik

Geschichten Ideen finden fällt nicht jedem leicht, doch mit Kreativitätstechniken kannst du diesen ersten Schritt spannend, inspirierend und sogar witzig gestalten. Mangelt es dir an Ideen, liefe ich dir hiermit genau 3.200.000 Geschichten Ideen. Richtig gehört, über 3 Millionen Ideen, mit nur einer Kreativitätstechnik. Übrigens: Inspiration für bestehende Ideen findest du in diesem Blogpost über Inspirationsquellen.

Was du für die Kreativitätstechnik zum Geschichten Ideen finden brauchst

Kreativitätstechniken: Geschichten Ideen finden

Eigentlich: Gar nichts, abgesehen von meiner Excel Tabelle.
Du kannst den Prozess zum Geschichten Ideen finden aber auch spannender gestalten. Dafür brauchst du dann zum Beispiel:

So geht die Würfeltechnik

Kreativitätstechniken: Geschichten Ideen finden

Um endlos viele Geschichten Ideen finden zu können, erstellst du dir eine Tabelle mit 5 Spalten und mehreren Zeilen. Oder du verwendest einfach meine Tabelle, die du unten auf dieser Seite als Exceltabelle oder zum Ausdrucken findest.
Jede Spalte enthält einen bestimmten Aspekt, wie die Welt, den Protagonisten und sein Ziel. Und daraus würfelst du dir deine Geschichte zusammen. In meiner Exceltabelle geht das ganz unkompliziert, indem du F9 drückst. Dann erscheinen unter der Spalten Zufallszahlen, die dir die Zeile anzeigen. Bei einer 2 unter Spalte A (Welt) spielt deine Geschichte also in einer Uni. Die 8 unter Spalte B (Protagonist) gibt dir eine Historikerin vor. So gehst du mit allen Spalten vor, bis du eine mögliche Geschichte zusammen hast.
Übrigens kannst du so ganz fix viele Ideen sammeln: Die meisten sind totaler Blödsinn, manche bringen dich zum Nachdenken und irgendwann findest du diese eine, geniale Geschichten Idee. Natürlich ist es mit den fünf Schlagwörtern noch nicht getan, denn zu einer richtigen Geschichte gehört noch viel mehr… aber einen Denkanstoss erhälst du definitiv!

Deine eigene Variante

Kreativitätstechniken: Geschichten Ideen finden

Wenn dir 3 Millionen Ideen nicht reichen, kannst du natürlich auch eine eigene Tabelle entwerfen. Wechsle einzelne Wörter aus oder schreibe deine komplett eigene Variante nieder.
Falls du auf handgeschrieben stehst und die Würfel in der Hand fühlen willst, druck dir einfach meine (oder deine eigene) Druckversion aus. Dann verwendest du einen 20-seitigen Würfel * (ja, so etwas gibt es :D), machst es dir bei Kerzenschein bequem und würfelst einen Abend lang lauter neue Storys. Deine Geschichten Idee finden kann so richtig viel Spaß bereiten!
Ohne Würfel geht das natürlich auch, denn im Internet oder als App gibt es mittlerweile dutzende Zufallszahlen-Generatoren. So kannst du dir auch Listen mit nur 6 Zeilen oder sogar mit 60 Zeilen erstellen und brauchst keinen 60-seitigen Würfel! Einen Würfel mit mehr als 30 Seiten habe ich nämlich nicht gefunden.

Beispiel Storys:

Um dir zu demonstrieren, was du für Geschichten Ideen finden kannst, stelle ich dir hier 5 mögliche Ergebnisse vor:

  1. In einer postapokalyptischen Welt möchte eine verschrobene Schwertkämpferin die Königsfamilie ausspionieren, doch eine schicksalhafte Aufgabe lenkt sie in eine andere Richtung.
  2. In der perfekten Vorstadtgemeinde möchte ein lebensbejahender Hundesitter eine Weltreise antreten, doch eine Sportverletzung hält ihn davon ab.
  3. Auf dem Ozean will ein herrisches Sektenmitglied zur Arbeit fahren, doch er leidet an Amnesie.
  4. In einer Welt, in der Zeitreisen möglich sind, will ein charmanter Erfinder die Chefposition erhalten, doch leider kommt ihm der Krieg dazwischen.
  5. In einer dunklen Märchenwelt möchte eine jähzornige Prinzessin die Weltherrschaft an sich reißen, doch ihr Verlobter steht ihr im Weg.

Downloads

Die Exceltabelle findest du hier: Excel Tabelle
Die vorgefertigte Tabelle zum Ausdrucken findest du hier: Printable 1
Die leere Tabelle für deine eigenen Ideen findest du hier: Printable 2

Sonstiges

Es gibt wirklich wunderschöne Würfel mit allen möglichen Seitenzahlen! Du findest verschiedene Arten auf Amazon * oder zum Beispiel in Spielzeuggeschäften.

Wenn du noch mehr Inspiration brauchst, egal ob für die erste Idee oder um deine Geschichte auszubauen, empfehle ich dir meinen Blogpost über Inspirationsquellen!

Mit * gekennzeichnete Links sind „Affiliate Links“. Wenn du über so einen Link etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision für die Empfehlung – für dich macht das absolut keinen Unterschied, du musst also nicht mehr bezahlen. Ich freue mich aber, dass ich dir ein Produkt empfehlen konnte. 🙂
Charakterbogen Character Sheet

Charakterbogen als Download: So designst du lebhafte Charaktere

Ein Charakterbogen oder auch englisch Character Sheet wird vor allem bei Pen & Paper Rollenspielen verwendet. Auf ihm werden die Hintergrundgeschichte, aber auch Attribute, Fähigkeiten, Gegenstände und so weiter eines fiktionalen Charakters festgehalten. Als Autor kann man einen Charakterbogen jedoch auch wunderbar nutzen.

Pro Charakter legst du einen Charakterbogen an und füllst diesen mit relevanten (und irrelevanten) Notizen zu Aussehen, Charakter, Lebensgeschichte, Stärken & Schwächen und vielem mehr. Warum auch für deine Geschichte unwichtige Fakten eine Daseinsberechtigung auf dem Character Sheet haben, erfährst du weiter unten.

Darum brauchst du einen Charakterbogen

Ich glaube eine der größten Ängste eines jeden Autors ist es, den Überblick zu verlieren und sich mit Charakteren, Schauplätzen und Gegenständen total zu verzetteln. Um den Überblick über all deine Charaktere zu behalten, bietet sich ein Charakterbogen pro Charakter daher an. Du kannst jedes noch so kleine Detail eines Charakters festhalten, damit dein Protagonist im Verlaufe der Geschichte nicht mal blaue, mal grüne und mal braune Augen hat. Oder noch schlimmere Fehler, die die Kontinuität der Geschichte zum Einbruch bringen.

Meiner Meinung nach noch viel wichtiger ist, dass dir ein Charakterbogen dabei hilft, deine Charaktere richtig kennenzulernen. Je mehr Charakterzüge, biographische Details, Hobbys und Marotten du von deinem Charakter kennst, desto lebendiger wird er. Und über einen lebendigen Charakter, den du sehr gut verstehst, kannst du besser schreiben.
Du kannst viel besser einschätzen, wie deine Figur in einer bestimmen Situation reagiert, wenn du mehr über ihn weißt, oder? Ich wette du weißt genau, was deine Mutter tun würde, wenn sie einen Platten hat. Aber weißt du auch, wie Herbert aus der IT-Abteilung, den du einmal in zwei Wochen siehst, reagieren würde?

Diese Charakterbogen-Varianten gibt es

Charakterbogen

Es gibt unzählige Charakterbögen im Internet, die nur darauf warten heruntergeladen und ausgefüllt zu werden. Alle konzentrieren sich auf verschiedene Merkmale und es liegt an dir auszuwählen, welcher sich für deine Bedürfnisse am besten eignet. Ich habe meinen Charakterbogen selbst aus den Aspekten, die mir wichtig sind, zusammengeschustert. Gern kannst du meinen Bogen weiter unten herunterladen und verwenden!

Ausdruck oder Digital?

Ich selber schreibe sehr gern handschriftlich und mag prall gefüllte Ordner mit toller Ordnung und Farbmakierungen. Dennoch habe ich mich dazu entschieden, einen Schritt in Richtung papierloses Büro zu machen.
Für mich hat ein Charakterbogen auf dem Computer sehr viel mehr Vorteile:

  • Platz
  • Umwelt
  • Übersichtlichkeit
  • Änderungen

Dass es nicht gut für die Umwelt ist, wenn du 10 oder 20 oder noch mehr Charakterbogen auf Papier ausdruckst, wird dir klar sein. Doch auch für deine Wohnung sind handschriftliche Charakterbögen eine kleine Belastung – wer verstellt sich seine Wohnung schon gern mit Ordnern?
Zusätzlich sind Charakterbögen auf dem Computer deutlich übersichtlicher. Du musst nicht erst dicke Mappen durchforsten, sondern siehst alle Dateien auf einem Blick.
Für mich am wichtigsten ist jedoch, dass du IMMER Änderungen vornehmen kannst. Löschungen, neue Informationen, Aspekte die sich mitten in der Story ändern, all das ist problemlos möglich. Auf Papier sehen solche Änderungen eher unschön aus. Außerdem passt sich dein Bogen den Informationen an. Es gibt niemals Platzmangel oder leere Zeilen, denn du kannst ja ganz einfach neue Zeilen hinzufügen!

So verwendest du den Charakterbogen

Sehr wichtig ist, dass nicht alle Informationen aus dem Charakterbogen in deiner Geschichte vorkommen müssen. Ganz im Gegenteil, den Leser interessiert nicht jedes noch so kleine Detail, jedoch musst DU ganz genau wissen, wie groß dein Charakter ist, welche Augenfarbe er hat und wie er seinen Kaffee am liebsten trinkt. Denn nur durch diese unwichtigen Details wird dein Charakter menschlich. Nur wenn du genau weißt, wie er in welcher Situation reagiert, kannst du einen glaubhaften Charakter schreiben.

Bitte sieh Charakterbögen, egal ob du meinen verwendest oder dich für einen anderen entscheidest, immer nur als Vorlage an. Vielleicht sind in deiner Welt Berufe völlig unwichtig – lass diesen Punkt dann weg. Bei dir haben Menschen bestimmte Auren? Dann müssen Informationen zur Aura einer Person in den Charakterbogen.

Außerdem, und dabei habe ich mich selbst lange schwer getan, muss dein Charakterbogen praktisch sein – und nicht hübsch! Ich wollte mit schönen Schriften und Grafiken arbeiten, aber im Endeffekt nimmt das nur Platz und Übersichtlichkeit weg. Der beste Charakterbogen (für Autoren) ist minimalistisch und bringt so viele Informationen wie möglich auf wenigen Seiten unter.

Mein Charakterbogen zum Download

Charakter Bogen

Ich habe für dich zwei Varianten meines Charakterbogens zum Download bereit gestellt. Einmal die normale, leere Variante und dazu einen Charakterbogen mit Hilfestellungen zu jedem einzelnen Punkt! Diesen erklärten Charakterbogen lege ich dir sehr ans Herz, denn hier erhälst du viele Anregungen, um deine Charaktere noch vielschichtiger zu gestalten. So ist zum Beispiel wichtig, dass du beim Punkt Haare nicht einfach schreibst „Braun, Lang“. Das sagt ABSOLUT NICHTS über deinen Charakter aus. Meine Hilfestellungen zum Punkt Haare lautet wie folgt:

Haarfarbe, aber auch Haarbeschaffenheit (glatt, lockig, kraus, dick oder dünn, spärlich,…), Länge, Gepflegtheit (fettig oder vor Conditioner strahlend?). Auch gern welche Frisuren bevorzugt werden – praktisch als Zopf, verführerisch in Wellen gelegt,… Sind die Haare gefärbt? Ist die Haarfarbe ungewöhnlich in deiner Welt?

Du siehst also, es gibt zu jedem Punkt einiges zu beachten.

Download: Leerer Charakterbogen

Download: Charakterbogen mit Hilfestellungen

Viel Spaß mit dem Charakterbogen und ganz viel Erfolg mit deinem Buch! 🙂

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken